2002: Trouble on Broadway

Aus dem Bericht in der „FAZ“

Das Ganze lässt sich irgendwo zwischen Hessen-Comedy und opulentem Travestie- oder Revuetheater ansiedeln. Es ist weder das eine noch das andere, und auch einen roten Faden sollte man hier nicht suchen. Manchmal driften die Nummern auch in Richtung Polit-Kabarett. Alles passt zusammen wie der immer wieder zitierte Broadway zur Friedberger Landstraße: gar nicht. Aber würde der Vergleich nicht hinken, hätte die Show ihre beste Pointe verspielt.